Das Überspringen von Klassen ist in allen 16 Ländern möglich.
Bei Schülern, die eine Jahrgangsstufe übersprangen, wurde eine scheinbare Leistungsminderung um etwa eine halbe Notenstufe beobachtet, allerdings war das “Sitzenbleiben” nach vorherigem Überspringen äusserst selten zu beobachten. Allerdings lagen zwischen diesen beiden Ereignissen meist so lange Zeitperioden, dass kein direkter Zusammenhang zu beobachten war.
In der Regel bot das Springen keine negativen Auswirkungen auf die soziale und psychische Stabilität der Schüler. Nach Umfragen unter den Eltern war die Problematik eher vor dem Springen bekannt gewesen und z.T. entscheidungsrelevant für das Springen gewesen.
Keineswegs sprechen die Erfahrungen dafür, dass Klassen überspringende Schüler “gestört” sind, jedoch können störende Symptome wie gelegentliches Aussenseitertum, psychosomatische Beschwerden sowie die typische Langeweile in so einem Fall abgestellt werde.
Es wurde beobachtet, dass die vorgetragenen Beschwerden nach dem Springen gemindert waren und sich gerade die soziale und emotionale Situation deutlich verbesserte.
Nicht verheimlicht werde soll, dass “Beschwerden” mit dem Kind durch falschen Umgang mit diesem zusammenhängen, z.T. aus Sorge, mit dem geplanten Springen eine falsche Entscheidung zu treffen.
für die Bewertung des Springens einzubeziehende Faktoren:
Die durchschnittliche Körpergrösse in der aufnehmenden Klasse sollte keine wesentliche Rolle spielen, sofern das Kind nicht an sportlichen Wettbewerben oder Sportarten interessiert ist.
Die Schüler sollten in der neuen Klasse im oberen Niveau der neuen Klasse liegen, sofern das Kind dann in einzelnen Bereichen unterdurchschnittliche Leistung zeigen mag, empfehlen sich hier unterstützende Massnahmen.
Das Kind sollte nicht betreffend des Springens unter Druck stehen, und keine bedenklichen persönlichen Probleme haben.
Das Kind sollte ausreichend Möglichkeit haben, sich einzugewöhnen, da es hier gelegentlich zu zeitlich beschränkten Problemen kam.
Ein Springen sollte vorläufig und auf Probe erfolgen. Das Kind wollte wissen, dass es ggf. in das alte schulische Umfeld während der Probezeit zurückkehren kann.

TPL_BACKTOTOP